Hero

Die Formationen der TVI-Aerobicturnabteilung bereiten sich in diesen Tagen akkribisch auf das nächste Saisonhighlight hin: konnten sie sich bereits im September beim Ranglistenfinale der Level 2 auf den vorderen Rängen positionieren, so ist es nun an den Level 1 Startern, auf den Punkt fit zu sein.

Im rheinlandpfälzischen Ingelheim am Rhein gehen am kommenden Wochenende 185 Athleten aus 17 bundeweiten Vereinen an den Start, um den Deutschen Meister der Saison 2018 unter sich auszumachen. Der TVI ist an 5 Entscheidungen beteiligt und rechnet sich aufgrund der guten Saisonergebnisse die ein oder andere Medaillenchance aus.

Im Trio der AK 12-14 geht  Merle Althaus mit den diesjährigen  TVI Bundeskaderathletinnen Emilia Bresch und Luka Otte in einer stark besetzten Konkurrenz an den Start. Sie hoffen, den Medaillenanwärtern die Verteilung nicht allzu einfach zu machen.

Emilia und Luka werden in der gleichen AK zusammen mit den Kooperationsathleten vom SVC Münsterland im Team an den Start gehen und an die Leistungen des Vorjahres anknüpfen wollen.

In der erweiterten Altersgruppe 12-17 geht es erstmals um den Gewinn einer Deutschen Meisterschaft in der Kategorie Dance. Bisher war nur ein Bundespokal zu ergattern. Umso heißer umkämpft wird es in diesem Jahr sein. Anna Lienesch, Lina Krömer, Carlotta Stroth, Merle Althaus, Franziska Meyer, Lara Althermeler, Hannah und Lisa Tietmeyer werden versuchen, in dem mit WM-Teilnehmern besetzten Feld ihre BigBang Choreographie dynamisch und mitreißend der Jury zu präsentieren um ein Wörtchen bei der Medaillenvergabe mitzureden.

Bei den Erwachsenen haben die Ibbenbürener ebenfalls 2 heiße Eisen im Feuer: Kim Trennepohl und Nathalie Jung (TVI) werden mit Lisa Schlotte vom SVC im Trio und alle zusammen mit Thea Elsbernd und Alina Hoof (SVC) in der Kategorie Team vertreten sein. Durch ihre langjährige Wettkampferfahrungen rechnet das  Trainerteam ihnen durchaus Chancen auf Treppchenplätze aus.

Bericht: Judith Dortmann | TV Ibbenbüren