Hero

Mit der Weltmeisterschaft im südkoreanischen Incheon hat die internationale Aerobic-Szene ihren Höhepunkt des Jahres 2016 erlebt. Die deutsche Delegation war in den Kategorien Individual Woman, Individual Man, Duo, Team und Aerobic Dance angetreten.

Mit Kira Janina Struffert und Amelie Jung vom SVC Münsterland, waren auch 2 Athletinnen vom Westfälischen Turnerbund vertreten. Unterstützt wurden die beiden Sportlerinnen durch ihren Vereinstrainer und DTB-Trainer Peterson Querubin. Kira war für die Kategorien Team und Aerbic Dance gemeldet, während Amelie mit der Teilnahme an den Wettkämpfen Individual Woman, Duo und Team sich einer ganz besonderen Herausforderung ausgesetzt sah.

Die Ergebnisse der Wettkämpfe stellten sich wie folgt dar:

  • Amelie Jung Individual Woman  19,5 Pkt. (28. Platz)
  • Team  18,938 Pkt (10. Platz)
  • Aerobic Dance 17.40 Pkt (10. Platz)

Insgesamt ist festzuhalten, dass es sich hierbei um eines der besten deutschen Ergebnisse auf einer Weltmeisterschaft im Bereich der Aerobic Gymnastics handelt.

"Die Leistungen der deutschen Sportlerinnen und Sportler gehörten sonst immer zu dem Bereich des letzten Viertels. Wir haben uns nun in das zentrale Mittelfeld der Wertungen vorgearbeitet.", so DTB-Trainer Peterson Querubin. "Es hat sich viel getan in der deutschen Aerobic-Szene. Wir trainieren gezielter und mit Strategie. Wir arbeiten an unseren Choreografien mit dem Blick auf das internationale Niveau. Außerdem gibt es eine echte länder- und vereinsübergreifende Zusammenarbeit um das besten Ergebnis zu erzielen."

So waren die Kategorien Team und Aerobic Dance mit bundesweit zusammenstellten Sportlern besetzt worden. "Nach der WM ist vor der WM. Wir haben viel Arbeit vor uns und es gibt keine Zeit für unnötige Pausen" kommentiert DTB-Trainer Peterson mit einem Augenzwinkern.

Bericht: Uwe Hackethal | 04.07.2016